Kurt Keller, Reisen und Ferien


den Fokus hat Pfeil


Haus

Nordgriechenland 2010, anders als die Inseln Fortsetzung, 1.5MB


Haus in KastoriaEine Rundreise durch die Provinzen Ipeiros, Thessalia und Makedonia. 20 Bilder, vier Hotelempfehlungen und weitere Links zur Reise. Überfahrt ab Vendedig mit der Fähre nach Igoumenitsa. Für ein angenehmes Reisen empfiehlt sich eine Kabine zu buchen. Nordgriechenland ist keine Insel und den Einflüssen seiner Nachbarn stärker ausgesetzt. Wer Land und Leute verstehen will, muss sich mit dem Osmanischen Reich und der neueren Griechischen Geschichte befassen, um nicht aus Versehen in einem Kafenion einen Türkischen Kaffee zu bestellen. Wer hat's erfunden?

Übersichtskarte

0)Igoumenitsa, 1)Parga, 2)Metéora, 3)Agria, 4)Ag. Ioannis, 5)Litochoro, 6)Marmaras, 7)Arnaia, 8)Ouranopoli, 9)Edessa, 10)Kastoria, 11)Monodéndri


Chioggia

In Chioggia lebt Italien authentischer als auf dem Markusplatz. Wer anderntags zeitig auf den Fähre muss, dem wird dieser Ort und diese Unterkunft empfohlen: Caldini's.


Venedig

An Deck eines grossen Schiffes liegt Venedig beim Auslaufen dem Fotografen mit seiner prunkvollsten Seite zu Füssen.


Fähre Italien-Griechenland

Langsam versinkt die Schöne im Meer. 22 Stunden später ist man in Griechenland.


Parga

Parga, kein schlechter Einstieg um sich im Gastland einzuleben. Die Villa Coralli ist als Unterkunft sehr zu empfehlen.


Metéora Kloster

Die neue Autobahn nach Osten ist verkehrsarm und war im Sommer 2010 noch gebührenfrei. Die Strasse quert ein beeindruckendes Gebrige. Die Metéora Klöster sind nun einfach erreichbar.


Metéora GR

Beeindruckend ist die Landschaft, in die, die Metéora Klöster gebaut sind. Wer Ruhe sucht, geht zu Fuss. Morgens und abends ist es am Schönsten.


Pillio Halbinsel

Auch viel landschaftliche Schönheit bietet die Pillio Halbinsel (Ag. Ioannis). Leider verhinderte viel Regen das Wandern.


Golf von Volos

Griechische Städte wirken schön, wenn sie einem zu Füssen liegen. Blick vom Pillio auf Volos


Litochoro

Blick von Litochoro in die Wolken , die den höchsten Berg Griechenlands (Olympos) einhüllen. Der Regen begleitet die Reise und auf den Bergen wurden Kletterer Ende Mai noch eingeschneit


Marmaras

Auf dem mittleren Finger Sithonia, der Halbinsel Chalkidiki, kommen Inselgefühle auf. Das Preisniveau ist aber angenehm geprägt von Balkantouristen, mit schmalem Budget.


Chalkidi Strand

An schönen Stränden fehlt es auf Sithonia nicht. Auch ist die Halbinsel waldreich. Noch mehr Grün findet man Bergland der Chalkidiki


Arnaia

Arnea bietet viel schön restaurierte Wohnbauten aus osmanischer Zeit. Sehr zu empfehlen ist ein historisches Hotel aus dieser Epoche. Oikia-Alexandrou-Inn


Ouranopoli

Blick aus einem Hotel im letzten weltlichen Ortes auf der Halbinsel Athos. Viele Osteuropäer beleben Ouranopoli. Von hier geht's für Frauen und nicht Rechtgläubigen nur weiter nach Süden mit dem Schiff.


Schifffahrt um Athos

2033 Meter Berg ragen aus dem Meer. Eine Kulisse, die Eindruck macht. Rund 3000 Mönche leben in der teilautonomen Republik Athos


Kloster auf Athos

Eines der grössten und prunkvollsten Klöster ist das Russische. Nun wird es Zeit sich das Hinterland näher anzusehen.


Edessa Wasserfall

Edessa, eine alte mazedonische Stadt, liegt auf einer geologischen Abbruchkante. Wasser donnert in die fruchtbare Ebene und vom Hotel Variosi überblickt man das Gebotene aus der ersten Reihe. Mehr zu Edessa auf Wikipedia


Kastoria

Kastoria, die Stadt auf einer Halbinsel im gleichnamigen See gelegen, bietet viel gutes Essen, viel Kultur und viel Natur. Mehr auf Wikipedia


Zagoria Dorf Dilfo

Das 933 Meter über Meer gelegene Dilofo zeigt am Besten wie es einmal war. Obwohl die Griechen sich nicht so schnell entmutigen lassen, die Gassen hier sind einfach zu schmal für eine automobile Erschliessung. Mehr zu Zagoria wordpress.com


Steinbrücke Zagoria

Wunderschöne, alte Saumwege öffnen dem Wanderer ein reiches Naturerlebnis, wie es immer seltener zu finden ist.


Vikos-Schlucht

Die Vikos Schlucht bringt selbst Alpenländer ins Staunen. Aber Wanderungen in diesem Gebiet müssen besser vorbereitet werden, als in den perfekt erschlossen Alpen. Mehr dazu auf Wikipedia


zum Seitenanfang

2020 © mail(at)kurtkeller.ch Else-Züblin-Strasse 60, CH 8047 Zürich